Direkt zum Seiteninhalt

Thomas Felder

Künstler/-innen

Geboren 1953 im Lautertal auf der Schwäbischen Alb. Studium der Kunsterziehung und Anglistik in Stuttgart und London.
Lehrtätigkeit an Gymnasien und Hochschulen in London, Esslingen, Reutlingen und Mössingen.
Bereits 1977 mit drei Kleinkunstpreisen ausgezeichnet, erhielt er für mehrere seiner vierzehn Alben den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und erschien regelmäßig auf den obersten Plätzen der Lieder-Bestenliste.
1. Sieger beim Sebastian Blau Preis 2012.

Werke von ihm finden sich in Schul- und Volksliederbüchern. Über tausend Konzerte gab er an den unterschiedlichsten Orten in  Europa und wurde von internationalen Kulturinstituten bis nach Chile engagiert. Am besten kennt man ihn aber im Schwabenland, dessen Mundart viele seiner Lieder prägen.

Internet

Zurück zum Seiteninhalt