Direkt zum Seiteninhalt

Sven-Erik Sonntag

Künstler/-innen

In seinem 'früheren Leben' war der am Bodensee lebende Pfullinger Sven-Erik Sonntag Feinwerktechnik-Ingenieur. Schon 1993, während seines Studiums, begann er sich für die Bühne zu interessieren. 1995 veröffentlichte er "Das Krakafunz", eine Auswahl seiner schriftdeutschen (Kinder-) Geschichten und Reime im Eigenverlag. 1997 folgte die "Fläggaräädsch", schwäbische Texte, Sketche und Rollenmonologe im, Silberburg-Verlag. Seit 1997 steht er nun als mund.art Schriftsteller und Kabarettist auf der Bühne, was beweist, dass auch aus einem 'Inschinör' noch etwas Ordentliches werden kann.
Der Mund.Artist Sven-Erik Sonntag steht als Solist, mit verschiedenen Duo-Partnern und mit dem Musikkabarett-Ensemble "DreiGoschen-Komödie" auf der Bühne. Er spielt mal nachdenklich, mal satirisch spitz oder in atemberaubendem Tempo virtuos mit den Schwaben und ihrer Sprache. Dabei bieten treffende Beobachtungen, feine Satire, amüsante Rollenmonologe, überraschende Wortspiele und wahnwitzige Zungenbrecher ein mund.art Erlebnis der besonderen Art.
Der Klassiker: "...soo sehn Ihr aus!" - Ein lyrisch-kabarettistischer Streifzug durchs Schwabenland und das Neue: "f®isch gestrichen!" - Ein traumhaftes Traumaprogramm über ganz normalen Alltagswahnsinn mit packenden Spannungsbögen und absurden, witzigen Schlusspointen sind die beiden Soloprogramme, mit denen Sven-Erik Sonntag zur Zeit auf der Bühne zu erleben ist.
Internet

Zurück zum Seiteninhalt