Direkt zum Seiteninhalt

Sonja Schneider

Künstler/-innen
*1952, lebt in Reutlingen. „Versla schreiba war schau äwell mai Leidaschaft", bekennt Sonja Schneider. Schon während der Schulzeit fing sie mit dem Schreiben an, schrieb später kleine Gedichte zu Geburtstagen, Hochzeiten und anderen Anlässen und führte eine Art Tagebuch. Seit einigen Jahren hat sie sich dem schwäbischen Dialekt verschrieben. Ihre Gedichte stehen unter dem Motto: „Schwäbische Gschichtla werdet Gedichtla". Sie sind teilweise nachdenklich, andere auch eher lustig und entstehen überwiegend aus eigenen Erfahrungen und Begegnungen, aber auch aus spontanen Ideen. Manchmal ist es nur ein Wort oder ein Satz, aus dem ein Gedicht wird.
Zurück zum Seiteninhalt