Direkt zum Seiteninhalt

Gluzger

Künstler/-innen
Nunmehr seit fast 35 Jahren machen die 6 Hobbymusiker ihren weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten „Schwôbajazz Pur!“: Dixieland, Blues sowie eigene Titel in schwäbischer Mundart. Bei ihren Auftritten legen sie ganz besonderen Wert auf den Kontakt mit dem Publikum, um diesem den Spaß an der Musik weiter zu geben. Und wenn es dann auch mal im ¾-Takt oder rumba-rhythmisch abgeht, zeigen die 6 ihre ganze Vielseitigkeit, die mitunter auf mehreren CD’ s zu hören ist.
Auch bei Reisen zu diversen nationalen und internationalen Festivals nach Frankreich, Schweiz, Österreich, zweimal nach Rio de Janeiro, beim Dixiefestival „ALDIANA“ auf der Insel Djerba/Tunesien und sechsmal in die „gute, alte Stube des Jazz“, New Orleans, hat die Band dies unter Beweis gestellt. Mittlerweile hat sich in anderen Landesteilen unserer Republik herumgesprochen, dass die Band beste Laune versprüht, auch wenn die sprachlichen Barrieren doch nicht ganz von der Hand zu weisen sind. Doch Dixieland, Bier und gute Laune verbindet, und das ist international!
Publikumspreis beim  Sebastian Blau Preis 2012.
Besetzung: Rupert Leger (Banjo, Gesang); Jupp Horvath (Sousaphon), Claus Nopper (Posaune), Matthias Hans (Klarinette, Sax), Rainer Ruf (Trompete), Ralf Nopper (Schlagzeug)
Zurück zum Seiteninhalt